Zwetschken-Mohn-Trifle

Dieser Trifle vereint die besten Aromen des Sommers miteinander: Fruchtig-aromatischer Zwetschkenröster, saftiger Mohnkuchen vereint mit einer leichten Mohn-Pudding-Creme und Zimtobers – Schicht für Schicht ein Genuss!

Der Mohnkuchen für den Trifle kommt ganz ohne zusätzliches Fett aus, wird nur schnell mit der Hand verrührt und wird trotzdem richtig flaumig und saftig. Die beiden Cremen sind auch schnell angerührt und ganz unkompliziert. Den Zwetschkenröster kauft ihr am besten einfach beim nächsten Schubiola-Verkauf auf Vorrat ein und habt damit immer die wichtigste Zutat für dieses Dessert im Haus. In der Saison kann das Rezept noch mit einer Schicht klein geschnittenen Zwetschken ergänzt werden. Aber auch im Winter, wenn es schon lange keine frischen Zwetschken mehr gibt, schmeckt dieser Zwetschken-Mohn-Trifle herrlich fruchtig und bringt den Sommer & Herbst zurück auf den Teller.

Das Rezept ist ausgelegt für einen großen Trifle der bestimmt um die 15-20 Personen direkt in den Desserthimmel katapultiert. Ich habe eine Schüssel mit 22 cm Durchmesser und 9 cm Höhe verwendet.

Zutaten:

245g Bio-Zwetschkenröster mit Rotwein von Schubiola
optional in der Saison: 6-10 Bio-Zwetschken von Schubiola

Mohnkuchen:
1 Becher Milch (250ml)
1 Becher Zucker (200g)
4 Eier
1 Becher Weizenmehl, glatt (130g) zum Beispiel vom Biohof Widerna
3 Becher Mohn gemahlen (210g)
1 Pkg. Vanillezucker
1 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz

Pudding-Mohn-Creme:
500 ml Milch
80 g Zucker
2 EL Mohn
1 Pkg. Vanillepudding-Pulver
4 Blatt Gelatine
400 g Joghurt griechischer Art, 2% Fett

Zimt-Obers:
500 ml Schlagobers
1 TL Zimt
1 Pkg. Vanillezucker

Zubereitung:

Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten für den Mohnkuchen mit einem Spatel oder Schneebesen verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Teig gleichmäßig auf dem Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen.

Gelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser aufweichen. In der Zwischenzeit 400 ml Milch mit Mohn und Zucker aufkochen, Puddingpulver in den verbliebenen 100 ml Milch auflösen und unter Rühren zur kochenden Milch gießen. Gelatine hinzufügen und Pudding abkühlen lassen. Währenddessen immer wieder umrühren, damit sich keine Haut bildet. Sobald der Pudding etwas abgekühlt ist kann das Joghurt untergerührt werden.

Für das Zimtobers beide Becher Schlagobers steif schlagen, Zimt und Vanillezucker unterrühren.

Sobald der Kuchen abgekühlt ist kann das Schichten beginnen. Dazu zuallererst einen Kreis in der Größe der Schüssel aus dem Mohnkuchen ausschneiden. Den restlichen Kuchen in kleine Stücke schneiden.

Die unterste Schicht des Trifle bildet die Mohn-Pudding-Creme, danach kommt die komplette Kuchenschicht, danach Zimtobers getoppt von einer ordentlichen Portion Zwetschkenröster. In der Saison kann der Trifle jetzt noch mit einigen klein geschnittenen Zwetschken ergänzt werden. Jetzt wieder abwechselnd Mohn-Pudding-Creme, Kuchenstücke, Zimtobers und Zwetschkenröster in die Schüssel schichten, bis alle Zutaten aufgebraucht sind.

Trifle über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Zum Servieren mit einem Löffel Portionen abstechen und genießen. Je nach verwendeter Form können eventuell auch Stücke herausgeschnitten und -hoben werden.

Gutes Gelingen wünscht,
Franziska

Vorheriger Beitrag
Schubiola-Verkauf im September 2019
Nächster Beitrag
Mediterranes Ragù mit cremiger Rosmarinpolenta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü