Rindsbraten mit Wurzelsauce

Zutaten für 4-6 Personen:

1-1,5 kg Bratenfleisch (z.B.: Weißes oder Schwarzes Scherzel, Nuss, Schulter,…)
3 Zwiebeln
500 g Wurzelwerk (Karotten, gelbe Rüben, Petersilwurzen, Sellerie,…)
1 EL Senf
2 EL Öl
1 EL Tomatenmark
¼ l Rotwein
½ Becher Sauerrahm
2 Lorberblätter, einige Pimentkörner
Salz, Pfeffer

Das Bratenfleisch bereits einige Zeit vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit es sich an die Raumtemperatur angleichen kann. Aus der Vakuumverpackung nehmen, mit Küchenpapier abtupfen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen sowie mit Senf bestreichen. Im heißen Öl in einem Topf von allen Seiten scharf anbraten. Das Fleisch aus dem Topf heben und das gewürfelte Wurzelgemüse goldbraun anbraten. Das Tomatenmark hinzufügen und kurz mitrösten lassen, danach mit der Hälfte des Rotweins ablöschen. Diesen etwas reduzieren lassen und mit der zweiten Hälfte genauso verfahren. Mit Salz würzen, das Fleisch wieder einlegen und den Topf so mit Wasser auffüllen, dass das Fleisch beinahe völlig bedeckt ist. Lorbeerblätter und Piment hinzufügen.

Den Braten nun 2-3 Stunden schmoren lassen. Dabei ab und zu das Fleisch wenden, den Garfortschritt durch anstechen überprüfen und nach Bedarf Wasser nachgießen.

Am Ende der Garzeit das Fleisch aus dem Sud heben, Lorbeerblätter und Piment entfernen. Nun das weichgekochte Gemüse mit dem Sud zu einer sämigen Sauce pürieren. Diese mit Salz, Pfeffer und Sauerrahm, sowie nach Wunsch mit Senf und Rotwein, abschmecken.

Zu diesem Rindsbraten passen hervorragend Serviettenknödel, Brat- und Petersilerdäpfel. Guten Appetit!

Vorheriger Beitrag
Flanksteak-Rouladen
Nächster Beitrag
Ribs aus dem Ofen mit würziger Marinade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü